Nationalmannschaft Österreich


Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102

Deprecated: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w0108de5/subdomains/wiki/includes/Parser.php on line 2102
Aus Bulimao Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Nationalmannschaft Österreich
Kontinent: Europa
Europameister: Saison 12
Saison 53
Weltmeister: Saison 52
Trikot:

Bild:Trikotrot.png Bild:Trikotweiss.png

Bild:trikothoseweiss.png Bild:trikothoseschwarz.png

Inhaltsverzeichnis

Teamchefs

  1. Gaskanne: 27.06.2003 bis 09.11.2003
  2. rothi: 09.11.2003 bis 06.03.2004
  3. Roman Frei: Saison 7 (10.03.2004) bis Saison 11 (17.12.2005)
  4. moorhuhn: Saison 12 (27.12.2005 bis Saison 15 (11.07.2007)
  5. -Neo-: Saison 16 (12.07.2007) bis Saison 25 (20.05.2010), Saison 28 (05.02.2011) bis Saison 29 (31.07.2011) und Saison 36 (04.04.2013) bis Saison 46 (10.02.2016)
  6. Devil1974: Saison 26 (16.07.2010) bis Saison 27 (05.01.2011)
  7. Mastermind: Saison 30 (15.08.2011) bis Saison 35 (24.03.2013)
  8. Immortal: Saison 47 (08.05.2016) bis Saison 50 (06.06.2017)
  9. Joernie: Saison 51 (16.06.2017) bis Saison 58 (02.07.2019)
  10. Mister Litti: Saison 59 (07.08.2019) bis Saison 62 (14.09.2020)
  11. Alexis: Saison 63 (29.10.2020) bis

Größte Erfolge

  • Weltmeister: 1x (Saison 52 mit Teamchef Joernie)
  • Europameister: 2x (Saison 12 mit Teamchef moorhuhn, Saison 53 mit Teamchef Joernie)

Österreich bei Europameisterschaften

Europameisterschaft Saison 7 (Portugal)

Vorrunde Torschützen
Österreich - Ungarn 4:3 Robert Ibertsberger (3x), Christian Prosenik
Österreich - England 4:2 Christian Prosenik (2x), Ferdinand Feldhofer (2x)
Irland - Österreich 3:0
Achtelfinale Torschützen
Frankreich - Österreich 6:4 Michael Wagner (2x), Mario Haas (2x)


Europameisterschaft Saison 10 (Italien)

Vorrunde Torschützen
Österreich - Rumänien 2:3 Simon Hofer, Amir Bradaric
Österreich - Italien 4:2 Simon Hofer (2x), Robert Ibertsberger, Ferdinand Feldhofer
Irland - Österreich 0:0
Achtelfinale Torschützen
England - Österreich 7:5 Philipp Eisele (3x), Simon Hofer, Philipp Eisele


Europameisterschaft Saison 12 (Österreich & Schweiz)

Vorrunde Torschützen
Norwegen - Österreich 2:3 Simon Hofer (2x), Helmut Prenner
Rumänien - Österreich 2:3 Amir Bradaric
Österreich - Ukraine 1:0 Alexander Hauser
Achtelfinale Torschützen
Österreich - Belgien 6:4 Simon Hofer (3x), Ferdinand Feldhofer (2x), Amir Bradaric
Viertelfinale Torschützen
Türkei - Österreich 2:3 Amir Bradaric, Simon Hofer, Andreas Ivanschitz
Halbfinale Torschützen
England - Österreich 5:6 Andreas Ivanschitz (3x), Amir Bradaric, Simon Hofer, Robert Ibertsberger
Finale Torschützen
Italien - Österreich 0:1 Simon Hofer


Europameisterschaft Saison 14 (Deutschland)

Europameisterschaft Saison 16 (Faröer Inseln)

Europameisterschaft Saison 18 (Schottland)

Europameisterschaft Saison 20 (Spanien)

Europameisterschaft Saison 22 (Belgien)

Europameisterschaft Saison 24 (Portugal)

Europameisterschaft Saison 26 (Irland)

Europameisterschaft Saison 28 (Frankreich)

Europameisterschaft Saison 30 in Dänemark und Finnland

Europameisterschaft Saison 32 in Schweden

Europameisterschaft Saison 34 in der Türkei

Europameisterschaft Saison 36 in Tschechien

Europameisterschaft Saison 38 in Serbien

Europameisterschaft Saison 40 in Polen

Europameisterschaft Saison 42 in Zypern

Vorrunde Torschützen Spielort
Österreich - Italien 1:2 Frank Hober Paralimni: Paralimni Stadion
Österreich - Schweden 4:3 Niklas Hofer (2), Edmund Mundl Sackbauer, Edi Puschl-Schliefnig Peristerona: Peristerona-Stadion
Österreich - Türkei 2:0 Urs Höck, Werner Ivanschitz Paralimni: Paralimni Stadion
Achtelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Schottland 3:4 Edmund Mundl Sackbauer, Urs Höck, Frank Hober Nicosia: Makario Stadion

Europameisterschaft Saison 44 in Österreich und der Schweiz

Teamchef -Neo- nominierte folgende 25 Spieler für die EM'44:

Torwarte: Fredi Sesa ( SC Viktoria Wien), Malte Nothelfer ( FC Zürich), Lars Vujanovic ( KSC Lokeren)
Abwehr: Edmund Mundl Sackbauer ( FC Hamilton Academical), Urban Lausecker ( FC Vaduz), Frank Hober ( Feyenoord Rotterdam), Ingmar Morak ( Leicester City), Bernd Gschweidl ( SV Austria Salzburg), Herward Komarek ( Leicester City), Ronald Haselberger ( SC Wiener Neustadt), Tankred Ilsanker ( SC Brühl St. Gallen)
Mittelfeld: Uri Höck ( FC Lahti), Edi Puschl-Schliefnig ( Sturm Graz), Rico Schoppitsch ( SC Wiener Neustadt), Giselbert Mimm ( RSC Anderlecht), Sascha Karner ( SC Viktoria Wien), Niklas Hofer ( 1. FC Kaiserslautern), Harro Neuper ( SK Rapid Wien), Waldemar Fürthaler ( FC Schweinfurt 05)
Sturm: Werner Ivanschitz ( Sturm Graz), Frieder Hassler ( FC Blau Weiss Linz), Hippolyt Nitsch ( SV Austria Salzburg), Martin Ölsinger ( Shamrock Rovers), Eugen Doninger ( Brescia Calcio), Luggi Jarosch ( Málaga CF)

Die Nationalspieler spielten bei Vereinen in folgenden Ländern:

  1. Österreich: 10 (= 40%)
  2. Belgien: 2
  3. Deutschland: 2
  4. Schweiz: 2
  5. England: 2
  6. Finnland: 1
  7. Holland: 1
  8. Irland: 1
  9. Italien: 1
  10. Liechtenstein: 1
  11. Schottland: 1
  12. Spanien: 1

Die meisten Spieler stellten folgende Vereine ab:

  1. Sturm Graz: 2
  2. Leicester City: 2
  3. SV Austria Salzburg: 2
  4. SC Viktoria Wien: 2
  5. SC Wiener Neustadt: 2
Vorrunde Torschützen Spielort
Österreich - Kroatien 1:1 Edi Puschl-Schliefnig Geneve (CH): Stade de Geneve
Österreich - Nordirland 5:0 Urban Lausecker, Uri Höck (2), Rico Schoppitsch (2) Bern (CH): Stade de Suisse
Österreich - Liechtenstein 2:0 Rico Schoppitsch, Frieder Hassler Geneve (CH): Stade de Geneve
Achtelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Ukraine 4:2 Ingmar Morak, Werner Ivanschitz, Frank Hober, Rico Schoppitsch Linz (A): Linzer Stadion
Viertelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Zypern 2:3 n.V. Frank Hober, Herward Komarek Salzburg (A): Red-Bull-Arena

Europameisterschaft Saison 46 in England und Schottland

Teamchef -Neo- nominierte folgende 25 Spieler für die EM'46:

Torwarte: Malte Nothelfer ( FC Zürich), Lars Vujanovic ( KSC Lokeren), Fredi Sesa ( FC Blau-Weiß Linz)
Abwehr: Edmund Mundl Sackbauer ( SC Viktoria Wien), Ingmar Morak ( Leicester City), Urban Lausecker ( FC Vaduz), Tankred Ilsanker ( SC Brühl St. Gallen), Tom Glieder ( SC Wiener Neustadt), Adrian Harrer ( SC Brühl St. Gallen), Ronald Haselberger ( SC Wiener Neustadt), Frank Hober ( Boavista FC Porto)
Mittelfeld: Giselbert Mimm ( RSC Anderlecht), Uri Höck ( FC Vaduz), Rico Schoppitsch ( FC Blau-Weiß Linz), Jörg Pehlivan ( SC Wiener Neustadt), Andreas Herzog ( SK Rapid Wien), Samuel Hofmeister ( FC Blau-Weiß Linz), Sascha Karner ( First Vienna FC), Harro Neuper ( SK Rapid Wien)
Sturm: Michael Kulovits ( SC Wiener Neustadt), Martin Ölsinger ( FC Vitoria Setubal), Armin Laganda ( SV Austria Salzburg), Hippolyt Nitsch ( SV Austria Salzburg), Frieder Hassler ( Rosenborg BK), Knut Fürstaller ( FC Sion)

Die Nationalspieler spielten bei Vereinen in folgenden Ländern:

  1. Österreich: 13 (= 52%)
  2. Schweiz: 4
  3. Belgien: 2
  4. Liechtenstein: 2
  5. Portugal: 2
  6. England: 1
  7. Norwegen: 1

Die meisten Spieler stellten folgende Vereine ab:

  1. SC Wiener Neustadt: 4
  2. FC Blau-Weiß Linz: 3
  3. SC Brühl St. Gallen: 2
  4. FC Vaduz: 2
  5. SK Rapid Wien: 2


Vorrunde Torschützen Spielort
Österreich - Holland 4:2 Giselbert Mimm (2), Rico Schoppitsch, Michael Kulovits Edinburgh (SCO): Easter Road Stadium
Österreich - Israel 1:4 Uri Höck Glasgow (SCO): Ibrox Stadium
Österreich - Dänemark 3:3 Giselbert Mimm, Andreas Herzog, Ingmar Morak Glasgow (SCO): Ibrox Stadium
Achtelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Schottland 2:4 Andreas Herzog, Jörg Pehlivan Glasgow (SCO): Celtic Park

Europameisterschaft Saison 51 in Spanien

Teamchef Joernie nominierte folgende 25 Spieler für die EM'51:

Torwarte: Adrian Koppensteiner ( FC Sion), Lars Vujanovic ( KSC Lokeren), Marco Berloffa ( SC Wiener Neustadt)
Abwehr: Tom Glieder ( SC Wiener Neustadt), Ingmar Morak ( Uniao Leiria), Hansjörg Bürgler ( FC Haka Valkeakoski), Emanuel Suppan ( SC Brühl St. Gallen), Sascha Book ( FC Groningen), Oskar Leovac ( SK Vorwärts Steyr), Hans-Dieter Bleyer ( SV Austria Salzburg), Manuel Mohr ( SC Wiener Neustadt)
Mittelfeld: Giselbert Mimm ( Athlone Town), Niklas Mally ( SC Viktoria Wien), Gerhart Hanappi ( Inter Mailand), Klement Pfister ( 1. FC Nürnberg), Emil Salamon ( FK Teplice), Wilhelm Beck ( SV Austria Salzburg), Hendrik Reisinger ( Red Star Zürich), Jörg Pehlivan ( SC Wiener Neustadt)
Sturm: Daniel Braun ( SV Austria Salzburg), Knut Fürstaller ( Uniao Leiria), Michael Kulovits ( SC Wiener Neustadt), Wiegand Pesser ( SC Viktoria Wien), Achim Selmanovic ( SV Austria Salzburg), Wenzel Bürgler ( SC Viktoria Wien)

Die Nationalspieler spielten bei Vereinen in folgenden Ländern:

  1. Österreich: 13 (= 52%)
  2. Schweiz: 3
  3. Portugal: 2
  4. Belgien: 1
  5. Deutschland: 1
  6. Finnland: 1
  7. Irland: 1
  8. Italien: 1
  9. Niederlande: 1
  10. Tschechien: 1

Die meisten Spieler stellten folgende Vereine ab:

  1. SC Wiener Neustadt: 5
  2. SV Austria Salzburg: 4
  3. SC Viktoria Wien: 3
  4. Uniao Leiria: 2


Vorrunde Torschützen Spielort
Österreich - Wales 1:3 Giselbert Mimm Barcelona: Power8 Stadium
Österreich - England 1:0 Niklas Mally Barcelona: Power8 Stadium
Österreich - Tschechien 4:3 Niklas Mally (2), Daniel Braun, Gerhart Hanappi Barcelona: Camp Nou
Achtelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Serbien 4:4 n.V., 3:1 i.E. Tom Glieder, Niklas Mally, Gerhart Hanappi, Knut Fürstaller Bilbao: Estadio San Mamés Barri
Viertelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Zypern 1:0 Niklas Mally Valencia: Estadio Mestalla
Halbfinale Torschützen Spielort
Österreich - Schweden 0:4 Barcelona: Camp Nou
Spiel um Platz 3 Torschützen Spielort
Österreich - Frankreich 3:0 Niklas Mally, Daniel Braun, Knut Fürstaller Madrid: Estadio Santiago Bernabéu

Europameisterschaft Saison 53 in Island

Teamchef Joernie nominierte folgende 25 Spieler für die EM'53:

Torwarte: Adrian Koppensteiner ( FC Sion), Jonas Brandmayer ( SV Austria Salzburg), Björn Filla ( SC Viktoria Wien)
Abwehr: Tom Glieder ( SC Wiener Neustadt), Florian Staan ( FC Sion), Hansjörg Bürgler ( FC Haka Valkeakoski), Achim Meteer ( FC Sion), Guido Koblischek ( SV Austria Salzburg, Emanuel Suppan ( SC Brühl St. Gallen), Hans-Dieter Bleyer ( SV Austria Salzburg), Traugott Schiemer ( SV Austria Salzburg),
Mittelfeld: Gerhart Hanappi ( FC Sion), Fabian Saimler ( SV Austria Salzburg), Wilhelm Beck ( SV Austria Salzburg), Klement Pfister ( AC Bellinzona), Sigmund Schmidradner ( SV Austria Salzburg), Emil Salamon ( FK Teplice), Thomas Partinger ( SC Wiener Neustadt), Eckhart Özgun ( FC Vaduz), Herfried Lösch ( SV Austria Salzburg)
Sturm: Daniel Braun ( SV Austria Salzburg), Achim Selmanovic ( SV Austria Salzburg), Thorsten Powolny ( FC Sion), Wenzel Bürgler ( SC Viktoria Wien), Wiegand Pesser ( SC Viktoria Wien)

Die Nationalspieler spielten bei Vereinen in folgenden Ländern:

  1. Österreich: 15 (= 60%)
  2. Schweiz: 7
  3. Finnland: 1
  4. Liechtenstein: 1
  5. Tschechien: 1

Die meisten Spieler stellten folgende Vereine ab:

  1. SV Austria Salzburg: 10
  2. FC Sion: 5
  3. SC Viktoria Wien: 3
  4. SC Wiener Neustadt: 2


Vorrunde Torschützen Spielort
Österreich - Nordirland 1:0 Klement Pfister Akranes: Akranesvöllur
Österreich - Türkei 1:2 Klement Pfister Kópavogur: Kópavogsvöllur
Österreich - Schweiz 3:1 Sigmund Schmidradner, Wilhelm Beck, Daniel Braun Akranes: Akranesvöllur
Achtelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Holland 4:3 n.V. Fabian Saimler (2), Tom Glieder, Gerhart Hanappi Reykjavík: Hlíðarendi
Viertelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Frankreich 1:0 n.V. Achim Selmanovic Reykjavík: Laugardalsvöllur
Halbfinale Torschützen Spielort
Österreich - Portugal 4:3 Sigmund Schmidradner, Hansjörg Bürgler, Fabian Saimler, Achim Selmanovic Hafnarfjörður: Kaplakriki
Finale Torschützen Spielort
Österreich - Schottland 2:0 Hans-Dieter Bleyer, Achim Selmanovic Reykjavík: Laugardalsvöllur

Europameisterschaft Saison 55 in Russland

Teamchef Joernie nominierte folgende 25 Spieler für die EM'55:

Torwarte: Adrian Koppensteiner ( SV Austria Salzburg), Björn Filla ( SC Viktoria Wien), Marko Pehlivan ( HJK Helsinki)
Abwehr: Hansjörg Bürgler ( FC Haka Valkeakoski), Tom Glieder ( SC Wiener Neustadt), Florian Staan ( FC Sion, Traugott Schiemer ( SV Austria Salzburg), Silvio Berlakovich ( SC Braga), Achim Meteer ( FC Hamilton Academical), Guido Koblischek ( SV Austria Salzburg)
Mittelfeld: Gerhart Hanappi ( Rosenborg BK), Fabian Saimler ( SV Austria Salzburg), Wilhelm Beck ( SV Austria Salzburg), Sigmund Schmidradner ( SV Austria Salzburg), Herfried Lösch ( SV Austria Salzburg), Ottokar Luef ( FC Admira/Wacker Mödling), Pirmin Langer ( FC Kopenhagen), Thomas Partinger ( SC Wiener Neustadt), Balthasar Nagel ( SC Viktoria Wien)
Sturm: Daniel Braun ( SV Austria Salzburg), Thorsten Powolny ( 1. FC Nürnberg), Achim Selmanovic ( SV Austria Salzburg), Wenzel Bürgler ( SC Viktoria Wien), Wiegand Pesser ( SC Viktoria Wien), Benno Böcskör ( HJK Helsinki)

Die Nationalspieler spielten bei Vereinen in folgenden Ländern:

  1. Österreich: 16 (= 64%)
  2. Finnland: 3
  3. Dänemark: 1
  4. Deutschland: 1
  5. Schweiz: 1
  6. Norwegen: 1
  7. Portugal: 1
  8. Schottland: 1

Die meisten Spieler stellten folgende Vereine ab:

  1. SV Austria Salzburg: 9
  2. SC Viktoria Wien: 4
  3. HJK Helsinki: 2
  4. SC Wiener Neustadt: 2


Vorrunde Torschützen Spielort
Österreich - Belgien 0:2 Kaliningrad: Arena Baltika
Österreich - Rumänien 5:3 Ottokar Luef (3), Balthasar Nagel, Achim Selmanovic Nischni Nowgorod: Nizhny Novgorod Stadion
Österreich - Finnland 2:4 Gerhart Hanappi, Daniel Braun St. Petersburg: Krestovsky Stadion

Der amtierende Europameister schied damit als Tabellendritter hinter Finnland und Belgien in der Vorrunde aus.


Europameisterschaft Saison 57 in Wales & Irland

Durch das miserable Abschneiden im vorangegangenen EM-Turnier stand Teamchef Joernie unter Erfolgsdruck. In der Weltrangliste war Österreich von Platz 1 auf Rang 19 zurückgefallen. Um eine drohende Entlassung zu vermeiden, musste Österreich praktisch erneut den Titel gewinnen. Joernie nominierte für diese schwere Aufgabe folgende 25 Spieler:

Torwarte: Björn Filla ( SC Viktoria Wien), Adrian Koppensteiner ( SV Austria Salzburg), Rüdiger Steinkogler ( FC Sion)
Abwehr: Florian Staan ( FC Sion), Burkhardt Haslauer ( Jeunesse Esch), Silvio Berlakovich ( SC Braga), Mischa Ogris ( Lierse SK), Edmund Taurer ( Anorthosis Famagusta), Markus Schenk ( FC Sion), Traugott Schiemer ( SV Austria Salzburg), Roman Grasser ( Club Brügge)
Mittelfeld: Balthasar Nagel ( SC Viktoria Wien), Fabian Saimler ( SV Austria Salzburg), Gerhart Hanappi ( Silkeborg IF), Stephan Sandner ( Atalanta Bergamo), Justus Milosevic ( Club Brügge), Pirmin Langer ( FC Kopenhagen), Sigmund Schmidradner ( SV Austria Salzburg), Herfried Lösch ( SV Austria Salzburg)
Sturm: Toni Halla ( Viking Stavanger), Thorsten Powolny ( SC Wiener Neustadt), Benno Böcskör ( HJK Helsinki), Achim Selmanovic ( SV Austria Salzburg), Robert Cimera ( RB Salzburg), Jesper Steiner ( FC Barcelona)

Die Nationalspieler spielten bei Vereinen in folgenden Ländern:

  1. Österreich: 10 (= 40%)
  2. Belgien: 3
  3. Schweiz: 3
  4. Dänemark: 2
  5. Luxemburg: 1
  6. Finnland: 1
  7. Italien: 1
  8. Norwegen: 1
  9. Portugal: 1
  10. Spanien: 1
  11. Zypern: 1

Die meisten Spieler stellten folgende Vereine ab:

  1. SV Austria Salzburg: 6
  2. FC Sion: 3
  3. Club Brügge: 2
  4. SC Viktoria Wien: 2


Vorrunde Torschützen Spielort
Österreich - Polen 1:3 Sigmund Schmidradner Port Talbot (WAL): Genquip Stadium
Österreich - Finnland 3:2 Mischa Ogris, Toni Halla, Balthasar Nagel Swansea (WAL): Liberty Stadium
Österreich - Frankreich 4:1 Balthasar Nagel, Mischa Ogris, Sigmund Schmidradner, Fabian Saimler Swansea (WAL): Liberty Stadium
Achtelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Zypern 4:3 Traugott Schiemer (2), Silvio Berlakovich, Achim Selmanovic Wrexham (WAL): Racecourse Ground
Viertelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Dänemark 1:0 n.V. Silvio Berlakovich Dublin (IRL): Aviva Stadium
Halbfinale Torschützen Spielort
Österreich - Deutschland 3:4 Toni Halla, Sigmund Schmidradner, Achim Selmanovic Cardiff (WAL): Principality Stadium
Spiel um Platz 3 Torschützen Spielort
Österreich - Türkei 1:0 Burkhardt Haslauer Dublin (IRL): Aviva Stadium

Die Vorrunde konnten die Österreicher zwar als Gruppenerster abschließen, nahmen aber keine Tore mit in die KO-Phase. Im Achtelfinale gegen den ehemaligen Finalgegner Zypern musste Joernie deshalb ins Risiko gehen, um weiter Chancen im Turnier zu haben, doch das Risiko lohnte sich, denn die Austria erhielt das erhoffte FTCP-Tor. So konnten sie sich im Viertelfinale knapp gegen Dänemark durchsetzen. Im Halbfinale traf Österreich dann aber erstmals bei einer Welt- und Europameisterschaft auf Deutschland, das klar favorisiert war und seinen Stärkevorteil auch Geltung verschaffte. So platzten die Träume von einem dritten Titelgewinn für Österreich. Was blieb, war der ehrenhafte 3. Platz, der gegen die Türkei erkämpft wurde. Europameister wurde Deutschland, das auch den Weltmeister aus Finnland besiegte.


Europameisterschaft Saison 59 in Italien

Als neuer Teamchef führte Mister Litti die österreichische Nationalelf bei der EM'59.

Vorrunde Torschützen Spielort
Österreich - Finnland 5:0 Stephan Sandner (2), Pirmin Langer, Balthasar Nagel, Fabian Saimler Genova: Stadio Luigi Ferranis
Österreich - Türkei 0:0 Torino: Allianz Stadium
Österreich - Kroatien 1:0 Jesper Steiner Torino: Allianz Stadium
Achtelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Ukraine 4:3 n.V. Florian Staan, Thorsten Powolny, Edmund Taurer, Sigmund Schmidradner Lecce: Stadio Via del Mare
Viertelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Deutschland 3:1 Fabian Saimler, Markus Schenk, Stephan Sandner Rom: Stadio Olimpico
Halbfinale Torschützen Spielort
Österreich - Frankreich 0:5 Rom: Stadio Olimpico
Spiel um Platz 3 Torschützen Spielort
Österreich - Schweden 4:0 Balthasar Nagel, Burkhardt Haslauer (2), Florian Staan Milan: Stadio San Siro

Europameisterschaft Saison 61 in Tschechien & Deutschland

Teamchef Mister Litti führte die österreichische Nationalelf durch die EM'61.

Die meisten Spieler stellten folgende Vereine ab:

  1. SV Austria Salzburg: 4
  2. Jeunesse Esch: 3


Vorrunde Torschützen Spielort
Österreich - Belgien 1:3 Robert Cimera Prag (CZ): Stadion Juliska
Österreich - Israel 2:3 Jürgen Ocwirk, Sigmund Schmidradner Teplice (CZ): Stadion Na Stínadlech
Österreich - Frankreich 3:3 Mischa Neugebauer, Sigmund Schmidradner (2) Prag (CZ): Stadion Juliska

Mit nur einem Punkt blieb Österreich nur der letzte Platz der Vorrundengruppe.


Europameisterschaft Saison 63 in Holland

Österreich ging mit dem neuen Teamchef Alexis in den Wettbewerb.

Die meisten Spieler stellten folgende Vereine ab:

  1. SV Austria Salzburg: 4
  2. SC Rheindorf Altach: 3


Vorrunde Torschützen Spielort
Österreich - Ukraine 4:0 Urban Thürauer, Daniel Zeman, Xaver Hiltl (2) Utrecht: Stadion Galgenwaard
Österreich - Schottland 1:0 Xaver Hiltl Rotterdam: Stadion Feijenoord
Österreich - Norwegen 0:2 Rotterdam: Stadion Feijenoord
Vorrunde Torschützen Spielort
Österreich - Holland 5:6 n.V. Winand Birschner, Urban Thürauer, Sören Hopfer, Meiko Burgstaller (2) Amsterdam: Johan Cruijff ArenA



Österreich bei Weltmeisterschaften

Weltmeisterschaft Saison 5 (Australien)

Weltmeisterschaft Saison 9 (Argentinien & Chile)

Weltmeisterschaft Saison 11 (England)

Weltmeisterschaft Saison 13 (Belgien & Luxemburg)

Weltmeisterschaft Saison 15 (Algerien)

Weltmeisterschaft Saison 17 (Japan)

Weltmeisterschaft Saison 19 (Frankreich)

Weltmeisterschaft Saison 21 (Ecuador)

Weltmeisterschaft Saison 23 (Elfenbeinküste & Ghana)

Weltmeisterschaft Saison 25 (Polen)

Weltmeisterschaft Saison 27 (Australien)

Weltmeisterschaft Saison 29 in Brasilien

Weltmeisterschaft Saison 31 in Russland

Weltmeisterschaft Saison 33 in Portugal

Weltmeisterschaft Saison 35 in Irland und Nordirland

Weltmeisterschaft Saison 37 in Deutschland

Weltmeisterschaft Saison 39 in Spanien

Weltmeisterschaft Saison 41 in Finnland

Weltmeisterschaft Saison 43 in Costa Rica

Vorrunde Torschützen Spielort
Österreich - Schottland 2:1 Martin Ölsinger, Werner Ivanschitz Alajuela: Estadio Alejandro Morera Soto
Österreich - Puerto Rico 2:3 Waldemar Fürthaler, Harro Neuper Alajuela: Estadio Alejandro Morera Soto
Österreich - China 3:3 Werner Ivanschitz, Urs Höck, Martin Ölsinger Alajuela: Estadio Alejandro Morera Soto
Achtelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Portugal 3:4 n.V. Martin Ölsinger, Rico Schoppitsch, Urs Höck Cartago: Estadio Fello Meza

Weltmeisterschaft Saison 45 in Mexiko und Trinidad & Tobago

Teamchef -Neo- nominierte folgende 25 Spieler für die EM'44:

Torwarte: Malte Nothelfer ( FC Zürich), Fredi Sesa ( SC Viktoria Wien), Aaron Stanislaw ( SC Brühl St. Gallen)
Abwehr: Ingmar Morak ( Leicester City), Edmund Mundl Sackbauer ( FC Hamilton Academical), Frank Hober ( Olympiakos Piräus), Urban Lausecker ( FC Vaduz), Tankred Ilsanker ( SC Brühl St. Gallen), Tom Glieder ( SC Wiener Neustadt), Manuel Mohr ( Sturm Graz), Balduin Kerschbaum ( SK Rapid Wien)
Mittelfeld: Uri Höck ( FC Lahti), Rico Schoppitsch ( FC Blau Weiss Linz), Giselbert Mimm ( RSC Anderlecht), Harro Neuper ( SK Rapid Wien), Jörg Pehlivan ( SC Wiener Neustadt), Per Strapajevic ( FC Blau Weiss Linz), Samuel Hofmeister ( FC Sion), Andreas Herzog ( SK Rapid Wien)
Sturm: Werner Ivanschitz ( Sturm Graz), Michael Kulovits ( SC Wiener Neustadt), Frieder Hassler ( FC Blau Weiss Linz), Hippolyt Nitsch ( SV Austria Salzburg), Eugen Doninger ( Olympiakos Piräus), Martin Ölsinger ( AC Mailand)

Die Nationalspieler spielten bei Vereinen in folgenden Ländern:

  1. Österreich: 13 (= 52%)
  2. Schweiz: 4
  3. Griechenland: 2
  4. Belgien: 1
  5. England: 1
  6. Finnland: 1
  7. Italien: 1
  8. Liechtenstein: 1
  9. Schottland: 1

Die meisten Spieler stellten folgende Vereine ab:

  1. FC Blau Weiss Linz: 3
  2. SK Rapid Wien: 3
  3. SC Wiener Neustadt: 3
  4. Sturm Graz: 2
  5. Olympiakos Piräus: 2


Vorrunde Torschützen Spielort
Österreich - Elfenbeinküste 1:3 Edmund Mundl Sackbauer Puebla de Zaragoza (MEX): Estadio Cuauhtémoc
Österreich - Island 3:0 Uri Höck (2), Harro Neuper Ciudad de México (MEX): Estadio Azteca
Österreich - Mexiko 3:0 Giselbert Mimm (2), Werner Ivanschitz Ciudad de México (MEX): Estadio Azteca
Achtelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Nigeria 6:5 n.V. Werner Ivanschitz (2), Harro Neuper, Andreas Herzog, Rico Schoppitsch, Uri Höck Querétaro (MEX): Estadio Corregidora
Viertelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Polen 1:0 Rico Schoppitsch Port of Spain (TT): Hasely Crawford Stadium
Halbfinale Torschützen Spielort
Österreich - Spanien 5:6 n.V. Tankred Ilsanker, Giselbert Mimm, Werner Ivanschitz, Manuel Mohr, Michael Kulovits Ciudad de México (MEX): Estadio Azteca
Spiel um Platz 3 Torschützen Spielort
Österreich - Finnland 0:0 n.V., 3:5 Ciudad de México (MEX): Estadio Olímpico Universitario

Weltmeisterschaft Saison 47 in Holland und Luxemburg

Der neue Teamchef Immortal nominierte folgende 25 Spieler für die WM'47:

Torwarte: Aaron Stanislaw ( SC Brühl St. Gallen), Malte Nothelfer ( FC Zürich), Fredi Sesa ( FC Blau-Weiß Linz)
Abwehr: Edmund Mundl Sackbauer ( SC Viktoria Wien), Ingmar Morak ( Leicester City), Tom Glieder ( SC Wiener Neustadt), Tankred Ilsanker ( SC Brühl St. Gallen), Adrian Harrer ( SC Brühl St. Gallen), Balduin Kerschbaum ( SK Rapid Wien), Herward Komarek ( Leicester City), Urban Lausecker ( FC Vaduz)
Mittelfeld: Giselbert Mimm ( RSC Anderlecht), Rico Schoppitsch ( FC Blau-Weiß Linz), Uri Höck ( FC Vaduz), Falk Gercaliu ( Wiener Sportclub), Samuel Hofmeister ( FC Blau-Weiß Linz), Paul Niklas ( FC Sion), Niklas Mally ( SC Viktoria Wien), Jörg Pehlivan ( SC Wiener Neustadt)
Sturm: Frieder Hassler ( Rosenborg BK), Michael Kulovits ( SC Wiener Neustadt), Knut Fürstaller ( Uniao Leiria), Martin Ölsinger ( FC Vitoria Setubal), Falko Kircher ( AC Ajaccio), Dagobert Schüssel ( FC Barcelona)

Die Nationalspieler spielten bei Vereinen in folgenden Ländern:

  1. Österreich: 10 (= 40%)
  2. Schweiz: 5
  3. England: 2
  4. Liechtenstein: 2
  5. Portugal: 2
  6. Belgien: 1
  7. Frankreich: 1
  8. Norwegen: 1
  9. Spanien: 1

Die meisten Spieler stellten folgende Vereine ab:

  1. FC Blau Weiss Linz: 3
  2. SC Brühl St. Gallen: 3
  3. SC Wiener Neustadt: 3
  4. SC Viktoria Wien: 2


Vorrunde Torschützen Spielort
Österreich - Frankreich 1:1 Frieder Hassler Enschede (NL): Grolsch Veste
Österreich - China 3:2 Michael Kulovits, Rico Schoppitsch, Uri Höck Enschede (NL): Grolsch Veste
Österreich - USA 4:4 Edmund Mundl Sackbauer, Michael Kulovits, Frieder Hassler (2) Enschede (NL): Grolsch Veste
Achtelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Portugal 4:5 n.V. Michael Kulovits, Tankred Ilsanker, Samuel Hofmeister, Giselbert Mimm Beggen (LUX): Stade Henri Dunant

Weltmeisterschaft Saison 52 in England

Teamchef Joernie nominierte folgende 25 Spieler für die WM'52:

Torwarte: Adrian Koppensteiner ( FC Sion), Jonas Brandmayer ( SV Austria Salzburg), Marco Berloffa ( FC Sion)
Abwehr: Tom Glieder ( SC Wiener Neustadt), Hansjörg Bürgler ( FC Haka Valkeakoski), Florian Staan ( FC Sion), Ingmar Morak ( Uniao Leiria), Hans-Dieter Bleyer ( SV Austria Salzburg), Emanuel Suppan ( SC Brühl St. Gallen), Oskar Leovac ( SK Vorwärts Steyr), Guido Koblischek ( SV Austria Salzburg)
Mittelfeld: Gerhart Hanappi ( Inter Mailand), Klement Pfister ( AC Bellinzona), Wilhelm Beck ( SV Austria Salzburg), Fabian Saimler ( SV Austria Salzburg), Giselbert Mimm ( Jeunesse Esch), Justus Milosevic ( CD Nacional Madeira), Emil Salamon ( FK Teplice), Jörg Pehlivan ( SC Wiener Neustadt)
Sturm: Daniel Braun ( SV Austria Salzburg), Achim Selmanovic ( SV Austria Salzburg), Michael Kulovits ( SC Wiener Neustadt), Wenzel Bürgler ( SC Viktoria Wien), Bruno Krassnitzer ( SV Austria Salzburg), Thorsten Powolny ( SC Wiener Neustadt)

Die Nationalspieler spielten bei Vereinen in folgenden Ländern:

  1. Österreich: 14 (= 56%)
  2. Schweiz: 5
  3. Portugal: 2
  4. Finnland: 1
  5. Italien: 1
  6. Luxemburg: 1
  7. Tschechien: 1

Die meisten Spieler stellten folgende Vereine ab:

  1. SV Austria Salzburg: 8
  2. SC Wiener Neustadt: 4
  3. FC Sion: 3


Vorrunde Torschützen Spielort
Österreich - Kanada 0:0 London: Stamford Brigde
Österreich - Südkorea 5:0 Hans-Dieter Bleyer, Achim Selmanovic (2), Wilhelm Beck, Fabian Saimler London: Stamford Brigde
Österreich - Spanien 1:0 Gerhart Hanappi Newcastle: St. James Park
Achtelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Japan 4:3 Hans-Dieter Bleyer, Michael Kulovits (2), Justus Milosevic Sunderland: Stadium of Light
Viertelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Brasilien 1:0 Giselbert Mimm London: Emirates Stadium
Halbfinale Torschützen Spielort
Österreich - Italien 4:3 n.V. Hans-Dieter Bleyer, Jörg Pehlivan, Daniel Braun, Achim Selmanovic Manchester: Old Trafford
Finale Torschützen Spielort
Österreich - Zypern 3:0 Wilhelm Beck, Daniel Braun, Achim Selmanovic London: Wembley Stadium

Weltmeisterschaft Saison 54 in Dänemark

Teamchef Joernie nominierte für den Titelverteidiger folgende 25 Spieler für die WM'54:

Torwarte: Adrian Koppensteiner ( VfL Osnabrück), Björn Filla ( SC Viktoria Wien), Jonas Brandmayer ( SV Austria Salzburg),
Abwehr: Tom Glieder ( SC Wiener Neustadt), Florian Staan ( FC Sion), Hansjörg Bürgler ( FC Haka Valkeakoski), Traugott Schiemer ( SV Austria Salzburg), Achim Meteer ( FC Hamilton Academical), Guido Koblischek ( SV Austria Salzburg), Emanuel Suppan ( SC Brühl St. Gallen), Detlef Schoppitsch ( 1. FC Lok Leipzig), Hans-Dieter Bleyer ( SV Austria Salzburg)
Mittelfeld: Gerhart Hanappi ( Brescia Calcio), Fabian Saimler ( SV Austria Salzburg), Wilhelm Beck ( SV Austria Salzburg), Klement Pfister ( AC Bellinzona), Sigmund Schmidradner ( SV Austria Salzburg), Balthasar Nagel ( SC Viktoria Wien), Thomas Partinger ( SC Wiener Neustadt), Herfried Lösch ( SV Austria Salzburg)
Sturm: Daniel Braun ( SV Austria Salzburg), Wiegand Pesser ( SC Viktoria Wien), Thorsten Powolny ( Brescia Calcio), Wenzel Bürgler ( SC Viktoria Wien), Achim Selmanovic ( SV Austria Salzburg)

Die Nationalspieler spielten bei Vereinen in folgenden Ländern:

  1. Österreich: 16 (= 64%)
  2. Schweiz: 3
  3. Deutschland: 2
  4. Italien: 2
  5. Finnland: 1
  6. Schottland: 1

Die meisten Spieler stellten folgende Vereine ab:

  1. SV Austria Salzburg: 10
  2. SC Viktoria Wien: 4
  3. SC Wiener Neustadt: 2
  4. Brescia Calcio: 2


Vorrunde Torschützen Spielort
Österreich - Luxemburg 3:1 Wilhelm Beck (2), Klement Pfister Århus: NRGi Park
Österreich - Tansania 4:2 Herfried Lösch (2), Achim Selmanovic, Thomas Partinger Århus: NRGi Park
Österreich - USA 1:2 Balthasar Nagel Aalborg: Energi Nord Arena
Achtelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Australien 4:2 Traugott Schiemer, Florian Staan, Daniel Braun, Hansjörg Bürgler Esbjerg: Blue Water Arena
Viertelfinale Torschützen Spielort
Österreich - England 2:3 n.V. Wilhelm Beck, Daniel Braun Kopenhagen: Telia Parken

Weltmeisterschaft Saison 56 in Paraguay

Durch das Vorrunden-Aus bei der EM'55 war Österreich nicht für die WM qualifiziert.


Weltmeisterschaft Saison 58 in Frankreich

Teamchef Joernie nominierte für den EM-Dritten folgende 25 Spieler für die WM'58:

Torwarte: Adrian Koppensteiner ( SV Austria Salzburg), Björn Filla ( SC Viktoria Wien), Sigurd Stieglmair ( SV Austria Salzburg)
Abwehr: Florian Staan ( 1. FC Magdeburg), Burkhardt Haslauer ( Jeunesse Esch), Mischa Ogris ( Lierse SK), Edmund Taurer ( Anorthosis Famagusta), Traugott Schiemer ( SV Austria Salzburg), Guido Koblischek ( SV Austria Salzburg), Roman Grasser ( Club Brügge, Hansjörg Bürgler ( FC Haka Valkeakoski), Achim Meteer ( Brescia Calcio)
Mittelfeld: Balthasar Nagel ( Lierse SK), Fabian Saimler ( SV Austria Salzburg), Justus Milosevic ( Club Brügge), Stephan Sandner ( Atalanta Bergamo), Herfried Lösch ( SV Austria Salzburg), Pirmin Langer ( FC Kopenhagen), Gerhart Hanappi ( Silkeborg IF), Sigmund Schmidradner ( SV Austria Salzburg)
Sturm: Toni Halla ( Viking Stavanger), Robert Cimera ( RB Salzburg), Achim Selmanovic ( SV Austria Salzburg), Benno Böcskör ( HJK Helsinki), Georg Janko ( Academica Coimbra)

Die Nationalspieler spielten bei Vereinen in folgenden Ländern:

  1. Österreich: 10 (= 40%)
  2. Belgien: 4
  3. Dänemark: 2
  4. Finnland: 2
  5. Italien: 2
  6. Deutschland: 1
  7. Norwegen: 1
  8. Luxemburg: 1
  9. Portugal: 1
  10. Zypern: 1

Die meisten Spieler stellten folgende Vereine ab:

  1. SV Austria Salzburg: 8
  2. Club Brügge: 2
  3. Lierse SK: 2


Vorrunde Torschützen Spielort
Österreich - Wales 4:0 Justus Milosevic, Achim Selmanovic, Herfried Lösch, Georg Janko Bordeaux: Nouveau Stade de Bordeaux
Österreich - Togo 1:0 Achim Selmanovic Nantes: Stade de la Beaujoire
Österreich - Uruguay 0:3 Nantes: Stade de la Beaujoire
Achtelfinale Torschützen Spielort
Österreich - England 6:5 Fabian Saimler, Achim Selmanovic, Robert Cimera (2), Balthasar Nagel, Herfried Lösch Nice: Allianz Riviera
Viertelfinale Torschützen Spielort
Österreich - Portugal 2:1 n.V. Sigmund Schmidradner, Achim Selmanovic Villeneuve-d'Ascq: Stade Pierre-Mauroy
Halbfinale Torschützen Spielort
Österreich - Zypern 3:4 Balthasar Nagel, Fabian Saimler, Herfried Lösch Lyon: Parc OL
Spiel um Platz 3 Torschützen Spielort
Österreich - Malaysia 0:0 n.V., 5:4 i.E. Lyon: Parc OL

Die WM'58 begann zunächst recht gut für die österreichische Nationalelf. Die Vorrunde absolvierte Rot-Weiß nach zwei Siegen gegen Wales und Togo als Gruppenerster. Doch dann war das Glück erst einmal aufgebraucht. Weil England in der Gruppe 4 gegen Costa Rica nicht über ein 1:1 hinaus kam, mussten die Briten Malaysia an sich vorbeiziehen lassen und wurde so als Gruppenzweiter nächster Gegner der Österreicher. In einer spektakulären Begegnung zweier annähernd gleich starken Teams konnte sich Joernies aktuelles Team gegen sein früheres Team mit 6:5 durchsetzen. Und auch der nächste Gegner Österreichs hatte es in sich: nicht nur dass Portugal eine weitere Nationalmannschaft war, die Joernie schon einmal betreut hatte, die Portugiesen waren erneut ein gleich starker Gegner, so dass Österreich alle seine noch vorhandenen Tore setzen musste, um ins Halbfinale zu kommen. Dort wartete mit Zypern ein alter Bekannter Österreichs. Unvergessen der 3:0-Erfolg gegen die Zyprioten bei der WM'52, mit dem Österreich den Weltmeistertitel gewann. Von den vier Begegnungen mit Zypern hatte Österreich immerhin dreimal den Platz als Sieger verlassen. Doch diesmal war Zypern das denkbar schlechteste Los, den die Zyprioten hatten das größte Torkonto und zwei Tore mehr im Köcher als Österreich.


Weltmeisterschaft Saison 60 in Argentinien

Mit Teamchef Mister Litti ging die österreichische Nationalelf in die WM'60.

Die meisten Spieler stellten folgende Vereine ab:

  1. SV Austria Salzburg: 4
  2. SC Wiener Neustadt: 3
  3. Club Brügge: 2
  4. Jeunesse Esch: 2
  5. FC Sion: 2


Vorrunde Torschützen Spielort
Österreich - USA 1:3 Meiko Burgstaller Rosario: Estadio Marcelo Bielsa
Österreich - Griechenland 2:2 Meiko Burgstaller, Sören Hopfer Rosario: Estadio Marcelo Bielsa
Österreich - Namibia 2:2 Fabian Saimler, Mischa Neugebauer Santa Fé: Estadio Brigadier López

Rekordspieler

Einsätze

Stand: Saison 61

  1. Gerhart Hanappi - 34 Einsätze
  2. Fabian Saimler - 34 Einsätze
  3. Achim Selmanovic - 33 Einsätze
  4. Daniel Payer - 31 Einsätze
  5. Tom Glieder - 30 Einsätze
  6. Adrian Koppensteiner - 30 Einsätze
  7. Edmund Mundl Sackbauer - 30 Einsätze
  8. Sigmund Schmidradner - 30 Einsätze
  9. Florian Staan - 28 Einsätze
  10. Frédéric Theo - 26 Einsätze
  11. Uri Höck - 25 Einsätze
  12. Wilhelm Beck - 24 Einsätze
  13. Washington Wressnigg - 24 Einsätze
  14. Urs Höck - 24 Einsätze
  15. Martin Feuerfeil - 24 Einsätze
  16. Norton Pfeifenberger - 24 Einsätze
  17. Frédéric Bammer - 23 Einsätze
  18. Ingmar Morak - 23 Einsätze
  19. Giselbert Mimm - 22 Einsätze
  20. Urban Lausecker - 22 Einsätze
  21. Traugott Schiemer - 22 Einsätze
  22. Daniel Braun - 21 Einsätze
  23. Guido Koblischek - 21 Einsätze
  24. Balthasar Nagel - 20 Einsätze
  25. Rico Schoppitsch - 20 Einsätze
  26. Hans-Dieter Bleyer - 18 Einsätze
  27. Werner Ivanschitz - 18 Einsätze

Tore

Stand: Saison 61

  1. Achim Selmanovic - 15 Tore
  2. Sigmund Schmidradner - 10 Tore
  3. Giselbert Mimm - 9 Tore
  4. Fabian Saimler - 9 Tore
  5. Rico Schoppitsch - 9 Tore
  6. Daniel Braun - 8 Tore
  7. Werner Ivanschitz - 8 Tore
  8. Balthasar Nagel - 8 Tore
  9. Washington Wressnigg - 8 Tore
  10. Martin Feuerfeil - 7 Tore
  11. Urs Höck - 7 Tore
  12. Michael Kulovits - 7 Tore
  13. Wilhelm Beck - 6 Tore
  14. Gerhart Hanappi - 5 Tore
  15. Norton Pfeifenberger - 5 Tore
  16. Herfried Lösch - 5 Tore
  17. Hans-Dieter Bleyer - 4 Tore
  18. Daniel Payer - 4 Tore
Persönliche Werkzeuge